Jugendrat

Sven Wolf beim Jugendrat Remscheid

Sven Wolf wirbt für Teilnahme am Jugendlandtag

Zum vierten Mal tagt der Jugendlandtag NRW. 3 Tage lang kann eine Jugendliche oder ein Jugendlicher den Platz des Remscheider Landtagsabgeordneten im Landtag einnehmen, um ihn im Plenum, in Sitzungen und in der SPD-Landtagsfraktion zu vertreten. Sven Wolf nutzte die Gelegenheit, am 01.03.2011 in der Sitzung des Remscheider Jugendrates erneut den Jugendlandtag vorzustellen und für eine Teilnahme zu werben.

p4

Politik im Großen und Kleinen – von Hartz IV bis zur Alleestraßenöffnung und drohenden Kinoschließung

Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Remscheid diskutierten mit Sven Wolf

Justizminister Thomas Kutschaty, Tobias Günther, Sven Wolf

Drei Tage auf dem Platz von Sven Wolf – Tobias Günther beim 3. Jugendlandtag NRW

„Das passt mir aber gar nicht, dass ich nach wenigen Monaten als Mitglied des Landtags bereits ersetzt werden soll!“ kommentierte scherzhaft der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf die Einberufung des dritten Jugendlandtags NRW. An insgesamt drei Tagen werden Jugendliche in einem Planspiel die Arbeit eines Parlamentes kennen lernen. Hierbei nehmen sie im wahrsten Sinne des Wortes den Platz ihrer Abgeordneten ein.

jugendrat_artikelbild

Wie ist das so als Landtagsabgeordneter?

Auf Einladung des Remscheider Landtagsabgeordneten Sven Wolf besuchten am 21. September 2010 Mitglieder des Remscheider Jugendrates den Landtag Nordrhein-Westfalen.

Besuch_Jugendrat

Müngstener Brücke ist auch für Jugendliche unerlässlich

In der aktuellen Sitzung des Jugendrats der Stadt Remscheid am Dienstag informierte sich der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf (SPD) über die aktuellen Themen der Jugendlichen, die Bergische Zusammen arbeit der Jugendräte und deren Einfluss auf Landesebene.