Remscheid-Güldenwerth

Bergische Abgeordnete der NRW-SPD-Fraktion

Bergische Landtagsabgeordnete der SPD gegen Beton-Neubau einer Müngstener Brücke

„Ein Ersatzbau aus Beton kommt für uns überhaupt nicht in Frage. Diese Brücke ist ein einmaliges Bauwerk – ein wichtiger Bestandteil der Kultur des Bergischen Landes und ein herausragendes Merkzeichen erster Ordnung der deutschen Industriekultur. Die Bahn muss ihrer Verpflichtung nachkommen und eine Sanierung konsequent vorantreiben. Dass dies funktioniert, hat die Sanierung der Wuppertaler Schwebebahn gezeigt.“

Bergische Abgeordnete der NRW-SPD-Fraktion

Bergische Landtagsabgeordnete fordern Öffnung der Müngstener Brücke für den Bahnverkehr

Mit einem gemeinsamen Brief haben sich heute die SPD-Landtagsabgeordneten des Bergischen Landes Sven Wolf, Andreas Bialas, Dietmar Bell, Josef Neumann und Iris Preuß-Buchholz an den Vorsitzenden des Vorstands der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube, gewandt.

Die Müngstener Brücke mit einem Baukran davor

Bahn fährt ohne Passagiere über die Müngstener Brücke

Update: Die Müngstener Brücke ist erneut gesperrt.
Die Regionalbahn 47 kann den Betrieb über die Müngstener Brücke mit Reisenden am 2. Mai nicht aufnehmen. Durch eine fehlerhafte Gewichtsangabe im Antrag der Deutschen Bahn reicht der Bescheid des Eisenbahn-Bundesamtes nicht aus, um mit den Fahrzeugen mit Reisenden über die Brücke zu fahren. Die Züge müssen als Leerfahrt verkehren.