Privatisierung

Bergische Abgeordnete der NRW-SPD-Fraktion

Bergische Landtagsabgeordnete der SPD gegen Beton-Neubau einer Müngstener Brücke

„Ein Ersatzbau aus Beton kommt für uns überhaupt nicht in Frage. Diese Brücke ist ein einmaliges Bauwerk – ein wichtiger Bestandteil der Kultur des Bergischen Landes und ein herausragendes Merkzeichen erster Ordnung der deutschen Industriekultur. Die Bahn muss ihrer Verpflichtung nachkommen und eine Sanierung konsequent vorantreiben. Dass dies funktioniert, hat die Sanierung der Wuppertaler Schwebebahn gezeigt.“

Bergische Abgeordnete der NRW-SPD-Fraktion

Bergische Landtagsabgeordnete fordern Öffnung der Müngstener Brücke für den Bahnverkehr

Mit einem gemeinsamen Brief haben sich heute die SPD-Landtagsabgeordneten des Bergischen Landes Sven Wolf, Andreas Bialas, Dietmar Bell, Josef Neumann und Iris Preuß-Buchholz an den Vorsitzenden des Vorstands der Deutschen Bahn AG, Dr. Rüdiger Grube, gewandt.

Sven Wolf MdL

Es gilt in NRW wieder: Stadt und Land – Hand in Hand!

Nicht nur in Remscheid, sondern auch im ganzen Land Nordrhein-Westfalen, war die Haushaltslage der Städte das bestimmende Thema im Jahr 2010. Ein Thema, das den Ausgang der Landtagswahl am 09. Mai erheblich mitentschieden hat. Die kommunalfeindliche “Privat vor Staat” – Koalition aus CDU und FDP wurde deutlich abgewählt und eine von SPD und Bündnis ’90 / Die Grünen getragene Landesregierung übernahm die Regierungsgeschäfte – deren erklärtes Ziel ist es, die Kommunen wieder handlungsfähig zu machen.