Landtag

Besuchsgruppe AHR 2014-12-09website

Jutta Velte und Sven Wolf: „Eine spannende Diskussion um Freiheitsrechte und Vorurteile“

„Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Pressefreiheit, Vorurteile und reißerische Berichterstattung in den Medien. Das waren ganz wichtige Themen, die wir am Montag mit den zwei zehnten Klassen der Alexander-von-Humboldt Realschule im Landtag diskutieren konnten“, berichteten Jutta Velte und Sven Wolf aus Düsseldorf.

Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde_web

Viele Besucherinnen und Besucher aus Remscheid im Landtag

Eine ungewöhnlich große Besuchergruppe durfte Sven Wolf am 09. September im Landtag begrüßen. Etwa 70 Mitglieder der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Remscheid besichtigten den Landtag. Im Anschluss an ihren Rundgang stand ihnen Sven Wolf Rede und Antwort. Aufgrund der Größe der Gruppe war der Kinosaal des Landtaggebäudes nötig, um allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Platz bieten zu können.

DSC_5383 1600

„Nehmen es einem die Abgeordneten aus der eigenen Fraktion übel, wenn man Kontakt zu Abgeordneten anderer Fraktionen hat?“

Die Antwort auf diese Frage interessierte einen jungen angehenden Bankkaufmann. Sven Wolf antwortete darauf: „ Wenn man länger dabei ist, kennt man den einen oder anderen. Manche duzen sich sogar. In der Debatte im Ausschuss und Plenum kann man kräftig um die Sache streiten – und das wird auch erwartet. Man kann das Argument des politischen Gegners nehmen, es umdrehen und dem anderen wieder entgegenhalten. Es darf aber nicht persönlich verletzend sein. So ist es einem nach einer hitzigen Debatte immer noch möglich, freundlich miteinander umzugehen und sich privat auch sympathisch zu finden, ohne dass es einem die eigene Fraktion übel nimmt.“

dsc_4111

Viele Besucher beim 25. Jubiläum des Landtags – begrüßt vom Posaunenchor Lüttringhausen

Die zwei Tage der „Offenen Tür“ im Landtag lockten über 10.000 Menschen in das Gebäude am Rhein. Es gab viel Informationen, Gespräche mit den Abgeordneten und ein buntes Unterhaltungsprogramm.

Sven Wolf MdL

Parlamentarischer Untersuchungsausschuss BLB nimmt unter Vorsitz von Sven Wolf seine Arbeit auf

„Zu Beginn der Sitzung habe ich auf die natürlichen Unterschiede, die sich aus der Zugehört zu verschiedenen Fraktionen ergeben, hingewiesen und dennoch an die Gemeinsamkeit erinnert den vom Plenum übertragenen Auftrag effektiv anzugehen. Dabei habe ich appelliert zwar hart in der Sache aber fair im Umgang an die Arbeit zu gehen“ so Sven Wolf nach der ersten Sitzung des Ausschusses in Düsseldorf.

Sven-Wolf-Statement-bearbeitet

NRW macht seine Hausaufgaben

„Insgesamt eine gute und sachliche Anhörung zu diesem schwierigen Thema. Besonders die Elemente der opferbezogenen Vollstreckung im NRW Entwurf wurden gelobt. Das Bundesverfassungsgericht hat uns als Gesetzgeber mit seinen ‘sieben Geboten’ schwierige Hausaufgaben aufgegeben“, resümiert Sven Wolf. Alles in allem wurde der Gesetzesentwurf der rot-grünen Landesregierung von den Experten positiv aufgenommen und gelobt.

Artikelbild Stuhlübergabe

Ein Dutzend Stühle finden ihren Weg von Düsseldorf nach Remscheid

Die Sanierung und der Umbau des Plenarsaals im Düsseldorfer Landtag eröffnete den Landtagsabgeordneten die Möglichkeit, ihren bisherigen Plenarsessel zu erwerben. „Mit einem Sessel wollte ich mich aber nicht begnügen. Als Ratsmitglied kannte ich die alten durchgesessenen Sitzmöbel im Sitzungszimmer des Rathauses. Mir kam direkt der Gedanke zu versuchen ein volles Dutzend der historischen Sessel aus Düsseldorf nach Remscheid zu holen“, erläutert der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf anlässlich der heutigen Übergabe an Oberbürgermeisterin Wilding.

Sven Wolf MdL

Sven Wolf wieder rechtspolitischer Sprecher der SPD im Landtag

„Es freut mich sehr, dass ich meine Arbeit aus den vergangenen zwei Jahren fortsetzen darf“, meinte Wolf. In der heutigen Sitzung der SPD im Landtag Nordrhein-Westfalen wurde der Remscheider Abgeordnete und Rechtsanwalt Sven Wolf (SPD) erneut zum Sprecher für die SPD-Fraktion im Rechtsausschuss bestimmt. Außerdem ist er weiterhin ordentliches Mitglied im Kommunalausschuss.

Sven Wolf übergibt die Müngstener Brücke Aktions-Postkarten der Deutschen Bahn

Müngstener Brücke: Wir fordern auch weiterhin Sanierung statt Betonbau

Die Bergischen Abgeordneten im Landtag NRW Sven Wolf, Iris Preuß-Buchholz und Josef Neumann sind sich auch weiterhin einig: „Die Pläne zum Ersatzbau aus Beton anstelle der historischen Müngstener Brücke müssen vom Tisch. Die Bahn hat in der heutigen Sitzung des Verkehrsausschusses des Landtags diese entscheidende Frage leider nur ausweichend beantwortet. Ein klares Nein wäre mir lieber“, so Sven Wolf, der heute für das Bergische Städtedreieck an der Sitzung teilnahm.

Müngstener Brücke

Sven Wolf übergibt Vertretern der Deutschen Bahn die Postkarten zum Erhalt der Müngstener Brücke

Am kommenden Donnerstag, 22. September 2011 findet um 15:00 Uhr eine Sitzung des Ausschusses für Verkehr, Bauen und Wohnen des Landtags Nordrhein-Westfalen statt. Unter Punkt zwei steht ein Bericht zur Müngstener Brücke auf der Tagesordnung. Hierzu sind Vertreter der DB Regio NRW eingeladen, um Fragen zur Sanierung der Müngstener Brücke zu stellen.