Remscheid

Beiträge und Artikel mit Bezug zur Stadt Remscheid.

Hannelore Kraft besuchte den Honsberg, um sich über Fortschritte des Stadtumbau West - Programms zu informieren.

Sven Wolf: „Remscheid bekommt 1.646.000 Euro über das Städtebauförderprogramm des Landes“

258 Millionen Euro gehen in diesem Jahr aus dem Städtebauförderprogramm des Landes an die nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden. Mit diesem Geld können landesweit 202 Bauvorhaben realisiert werden, darunter 32 neue Projekte. „Auch Remscheid erhält 1.646.000 Euro aus dem Förderprogramm“, sagt der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf.

Besuch beim Sana-Klinikum

Das Leid mindern – mit Behutsamkeit, Ehrlichkeit und Offenheit

Mit vielen bewegenden Eindrücken habe ich die schmerz- und palliativmedizinische Station des Sana-Klinikums verlassen. Ich danke dem Team um Dr. Uwe Junker und Hanna Ludwig für die intensiven Einblicke, die sie uns gewährt haben.

Ein starkes Zeichen der Solidarität mit den Flüchtlingen und den Kommunen

Sven Wolf: „Von den zusätzlichen 108 Millionen Euro der Entlastungsmittel des Bundes II für Nordrhein-Westfalen erhält Remscheid nach vorläufigen Berechnungen rund 631.000 Euro. Die Stadt Remscheid beziffert die aktuellen Mehraufwendungen auf rund 850.000 Euro, so dass bis auf einen Restbetrag von rund 220.000 inzwischen alle Kosten übernommen werden. Insgesamt erhält Remscheid aus den Bundes- und Landeszuweisungen für die Unterbringung der Flüchtlinge in diesem Jahr rund 2.200.000 Euro. Damit greifen Bund und Land der Stadt deutlich unter die Arme. Damit kann Remscheid die wichtige Aufgabe, Menschen in Not zu helfen, erfüllen.“

Remscheider Neu-und Altmitglieder_web 2015-05-21

Remscheider SPD-Mitglieder „unter sich“ in Düsseldorf

Neue und gestandene Partei-Mitglieder der SPD Remscheid sind der Einladung des Abgeordneten Sven Wolf in den Landtag zum Besuch und Gespräch „unter sich“ am Rande der letzten Plenarsitzung gefolgt. „Für neue Parteimitglieder und für Interessierte an der Mitgliedschaft ist das eine gute Gelegenheit, einmal die Diskussionskultur innerhalb der Partei kennenzulernen.“

Jugendlandtag_Sven_Wolf_und_Nicolai_Nitzge-02

Jugendlandtag: Nicolai Nitzge ist dabei!

„Demokratie und Freiheit sind nicht selbstverständlich“, findet Nicolai Nitzge.
Das hat ihn motiviert, sich für den diesjährigen Jugendlandtag im Juni 2015 zu bewerben. Er wünschte sich einen tieferen Einblick in das politische Geschäft – gerade aus der Sicht eines Abgeordneten. „ Es ist wichtig, sich zu engagieren und nicht immer zu allem ja zu sagen – man muss auch Kritik äußern. Besonders gegen populistische Strömungen“, meint Nicolai Nitzge.

Sven Wolf engagiert

Sven Wolf: Remscheid profitiert aus dem Landesprogramm Straßenbau beim Ausbau der Verkehrsknotenpunkte B 51/B 229 und Trecknase

Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat ein Investitionsprogramm für den kommunalen Straßenbau vorgelegt. Dazu erklärt der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf: „Mit dem Landesprogramm zur Förderung des kommunalen Straßenbaus für das Jahr 2015, das mit den Regionalräten bei den Bezirksregierungen abgestimmt ist, werden Investitionen von mehr als 131 Millionen Euro hervorgerufen.

Damit können nun bald zwei für Remscheid wichtige Verkehrsprojekte beginnen. Wir haben uns intensiv mit den Verkehrsverbesserungen rund um Remscheid-Lennep befasst. Nachdem wir im Stadtrat von den Plänen zur Südumgehung in Lennep Abstand genommen haben, ist der Ausbau der beiden Kreuzungen ein faires Signal des Landes, das uns nun bei der Ertüchtigung dieser beiden Kreuzungen unter die Arme greift.

stadt-remscheid-rathaus

Wolf: „Gute Signale aus Berlin für den Remscheider Haushalt!“

Zur Ankündigung der Bundesregierung eines Investitionsprogramm und weiterer Entlastungen für die Kommunen erklärt der Remscheider Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Sven Wolf:

„Das ist ein gutes Signal aus Berlin. Die aufwachsende Entlastung ab 2017 hilft uns ganz konkret auf unserem schwierigen Weg zum Haushaltsausgleich in Remscheid.

stadt-remscheid-rathaus

Wolf: „Initiative von Oberbürgermeister und Kämmerer ist wichtig und notwendig!“

Wichtig und notwendig seien die Aktion und die Gespräche des Aktionsbündnisses „Für die Würde unserer Städte!“ gestern und heute in Berlin gewesen, stellte der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf fest. An der städteübergreifenden Aktion von rund 50 Stadtchefs und der Übergabe der „Berliner Erklärung“ hatten auch der Remscheider Oberbürgermeister und der Kämmerer teilgenommen.

Sven Wolf mit Schülern

Unterrichtsversorgung an der Albert-Schweitzer-Realschule wird verbessert!

„Vor wenigen Tagen habe ich die Mitteilung aus dem Ministerium für Schule und Weiterbildung erhalten, dass der Albert-Schweitzer-Realschule in Remscheid vier zusätzliche Lehrkräfte zur Verfügung gestellt werden“ berichtet der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf.

„Wir bleiben dran und kümmern uns gemeinsam um die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger an der A1“

„In einem heutigen Gespräch mit der Stadtverwaltung Remscheid habe ich noch einmal die Fragen zum Lärmschutz an der A1 erörtert“, berichtet der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf über sein Gespräch mit Frau Barbara Reul-Nock, der zuständigen Beigeordneten, und Herrn Wolfgang Putz, dem Leiter des Umweltamtes.